In eigener Sache - Der Aufsichtsrat

Sehr geehrte Mitglieder und Mieter in der Genossenschaft, liebe Leser,

der Aufsichtsrat hatte sich mit Ihnen allen darüber gefreut, dass die Corona-Pandemie scheinbar eingedämmt schien und das normalere Leben wieder einziehen konnte.

So wurden z. B. die Veranstaltungen für die Genossenschaftsmitglieder wieder hochgefahren, und wir konnten die Reiseerlebnisse von Herr Kirchhof in seinem Bild-Vortrag nachvollziehen, mit dem Dampfer durch das Stadtzentrum fahren und sogar nach „Cölln“ reisen. Aber nun? Das Virus hat wieder massiv zugeschlagen, und so sind wohl oder übel erneut Einschränkungen auch in unserer Genossenschaft notwendig. Wollen wir aus diesem Kreislauf herauskommen, so bleibt offensichtlich nichts anderes übrig, als die Anzahl der vollständig Geimpften zu vergrößern. Deshalb auch unsere Bitte an alle Genossenschaftsmitglieder: Wenn Sie bisher noch nicht vollständig geimpft sein sollten, so holen Sie dies nach Möglichkeit schnell nach! Es ist in unser aller Interesse und ein Ausdruck auch der innergenossenschaftlichen Solidarität.

Als Aufsichtsrat halten wir nicht nur in unseren regelmäßigen Sitzungen engen Kontakt zum Vorstand. Es gibt immer wieder verschiedene Anlässe, dass sich Mitglieder des Aufsichtsrates telefonisch oder bei kurzen Treffen mit dem Vorstand kurzschließen. Beispielsweise treffen sich auch die Vorsitzende und ihr Stellvertreter mit dem Vorstand immer zwischen den Sitzungen, um die nächste Zusammenkunft vorzubereiten. Die dabei gewonnenen Informationen fließen dann natürlich stets in die Unterrichtung aller
AR-Mitglieder ein.

Inzwischen konnte die erfolgreiche kaufmännische Führung der Genossenschaft auch für die nächsten Jahre gesichert werden: Frau Lüttke wurde entsprechend unserer Satzung vom Aufsichtsrat für 4 weitere Jahre als Vorstandsmitglied bestellt.

Übrigens konnte die FELIX-WG am 20.11.2021 ihren 24. Geburtstag feiern. (Vielleicht hat mancher von Ihnen daran gedacht?) Damit ist doch aber wohl klar, dass es im nächsten Jahr einen wirklich würdigen Geburtstag geben müsste, und wir sollten schon jetzt darüber nachdenken, wie das Ereignis zu begehen ist. Vorschläge nehmen der Vorstand und der Aufsichtsrat gern entgegen.

Nun kommen aber erst einmal das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel auf uns drauf zu. Wir wünschen Ihnen aus diesem Anlass friedliche und gesunde Tage sowie Glück und allseitiges Wohlergehen!

Auch in Zukunft können Sie sicher sein: Wir freuen uns auf die anvisierten Ziele unserer weiteren genossenschaftlichen Entwicklung und werden diese konstruktiv, kritisch und optimistisch mitgestalten!

Es grüßt Sie ganz herzlich -

Ihr Aufsichtsrat

 

Berlin, 27.11.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite - sogenannte Session-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.